Bericht des Kommandanten

 

Jahresbericht 2020 des Kommandanten

Das Jahr 2020 war für uns alle eines, das wir so schnell nicht vergessen werden.

Es war geprägt vom sozialen Stillstand, was auch bei uns als Feuerwehr zu spüren war. Ab März musste der Übungsbetrieb auf null zurückgefahren werden, Sitzungen der Feuerwehrführungen waren nicht mehr möglich, keine kameradschaftlichen Zusammenkünfte am P250 durften mehr stattfinden. Wenn wir zusammen kamen, dann nur zu den Einsätzen, die trotz Corona abgearbeitet wurden und das immer unter den geltenden Infektionschutzmaßnahmen, was keinen der Einsätze leichter machte.

Wir wurden im vergangen Jahr zu 151 Einsätzen gerufen. Die setzen sich wie folgt zusammen:

54 Brandeinsätze

77 Technische Hilfsleistungen

6 Einsätzen mit Gefahrstoffen

2 Sicherheitswachen

12 sonstige Tätigkeiten

Somit haben wir ca. 2048 Einsatzstunden geleistet.

Lehrgänge an den Feuerwehrschulen wurden auf ein Minimum zurückgefahren und Lehrgänge des Kreisfeuerwehrverbandes fielen ganz aus, somit wurden im vergangenen Jahr auch keine Lehrgänge von den Kameraden der Feuerwehr Pegnitz besucht.

Die Zusammenkünfte des Beschaffungsteams für die ausstehenden Wechsellader AB-Rüstschwer und AB-Wasser konnten nicht in der gewohnten Weise straffenden, wie es noch für das zweite HLF möglich war.

In mühevoller und zeitaufwändiger Kleinstarbeit hat Gerätewart Walter Steger die beiden Container akribisch zusammengestellt und uns alle stets am laufenden gehalten, so dass wir alle zu jedem Zeitpunkt informiert waren und unsere Meinungen dazu austauschen konnten.  An dieser Stelle möchte ich mich dafür herzlich bei Walter Steger bedanken.

Zum heutigen Tag kann ich euch allen mitteilen, dass wir kurz vor der Ausschreibung stehen und sind so Guter Dinge, dass wir die beiden Container 2022 abholen können.

 

Zum Stand des zweiten HLF 20 kann ich euch berichten, dass wir Dezember 2020 in Hohenlinden bei der Firma Lentner zum Abschlussgespräch eingeladen waren ( wir fuhren mit zwei Autos, damit wir die Hygienestandards einhalten konnten ).

Wenn alles gut geht, können wir 2021 das Fahrzeug in Empfang nehmen.

Der vom bayerischen Staat zu 100% geförderte AB-Öl, der für den Bezirk Oberfranken in Pegnitz stationiert wird, soll voraussichtlich im 2. Quartal fertiggestellt werden.

 

2020 konnten wir aus der eigenen Jugendfeuerwehr  Maximilian Schellermann in den aktiven Feuerwehrdienst übernehmen, des Weiteren traten in die Feuerwehr  Pegnitz Melina Wiesend, Dominik Roder, Max Wagner, und Maximilian Bachmann ein.

Zum Jahresbeginn hat die Feuerwehr Pegnitz eine Mannschaftsstärke von 54 aktiven, davon sind es 8 mit einer Doppelmitgliedschaft  und 11 Jugendfeuerwehrler.

Alle Ehrungen und Beförderungen werden wir zu einem späteren Zeitpunkt nachholen.

Zum Schluss möchte ich mich zuerst bei allen Aktiven bedanken, die nie die Lust verloren haben, für alle Einsätze alles liegen und stehen zulassen, obwohl sie gewusst haben, dass nicht jeder aufgrund der Corona-Lage mit ausrücken wird.

Des Weiteren möchte ich mich bei Herbert Maier für die gute Zusammenarbeit bedanken, der nun sein Amt an Adrian Dörres übergeben hat.

Bei Bürgermeister Wolfgang Nierhoff, der ein  stets ein offenes Ohr für die Belange der Feuerwehr Pegnitz hat, bei der neuen Geschäftsführerin Daniela Pöhlmann, dem Stadtrat und der Feuerwehrführung des Landkreises, an der Spitze KBR Hermann  Schreck.

 

Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr

Pegnitz, den 22.01.2021

Roland Zahn

Kdt . FF Pegnitz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.