Einsatz 75 – Brand Scheune

Alarm am: 08.07. um 14:20 Uhr

Einsatzort: Preunersfeld

Eingesetzte Fahrzeuge: 23/1, 30/1, 40/1

Eingesetztes Personal: 12

Alarmmeldung: B4 Brennt Scheune

Kurzbericht:

Durch die beherzten Löscharbeiten am Dienstagnachmittag im Ortsteil Preunersfeld konnte ein Vollbrand einer Scheune rasch beendet werden. Die Spezialisten der Kripo Bayreuth haben die Ermittlungen übernommen.

Gegen 14.15 Uhr bemerkte der Eigentümer das Feuer an der zehn Meter langen und sechs Meter breiten Scheune in der Hirtengasse. Zudem waren eine angebaute Garage, ein Gartenhaus und ein Holzstoß ebenfalls vom Brand betroffen. Mit mehr als 100 Einsatzkräften rückten die alarmierten Feuerwehren aus dem Umland an. Ihnen gelang es den Brand rasch einzudämmen und ein Übergreifen des Feuers auf das benachbarte Wohnanwesen zu verhindern. Trotzdem zerstörten die Flammen die Scheune vollständig. Der Schaden wird derzeit auf über 60.000 Euro beziffert. Ein 34 Jahre alter Mitbewohner kam mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Weitere Personen oder Tiere kamen nicht zu Schaden.

Die Kriminalbeamten des Fachkommissariats haben die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Text: Polizeipräsidium Oberfranken

{gallery}Bilder/Einsaetze/2014/20140708/{/gallery}