Einsatz 58 – Verkehrsunfall

Alarm am: 18.06. um 14:33 Uhr

Einsatzort: BAB Nürnberg > Berlin KM 332

Eingesetzte Fahrzeuge: 10/1, 40/1, 61/1

Eingesetztes Personal: 14

Alarmmeldung: Verkehrsunfall mehrere PKW´s

Kurzbericht: 

Gegen 14:30 Uhr konnte ein Ford aus Frankfurt/Oder wegen eines vermeintlichen technischen Defektes in der Baustelle nur noch sehr langsam fahren. Eine 48-jährige X5 Fahrerin aus Friedrichshafen fuhr auf den Langsamfahrer auf. Hierbei wurde niemand verletzt, aber es entstand ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro.

Ein blauer Q5 aus der Schweiz fuhr dann allerdings auch noch in die Unfallstelle. Die Fahrzeuge verkeilten sich so sehr, dass keine Lastwagen mehr an der Unfallstelle vorbei kamen. Die Autobahn war in der Baustelle für 30 Minuten in Fahrtrichtung Berlin komplett gesperrt.

Durch den weiteren Auffahrunfall wurde die 66-jährige Beifahrerin im Q5 leicht verletzt. Zu dem bestehenden Schaden kamen nochmals geschätzte 50.000 Euro dazu. Die Autobahnmeisterei Trockau sicherte die Unfallstelle ab. Die Feuerwehren Trockau und Pegnitz kamen bei der Bergung und der Sicherung der ausgelaufenen Betriebsstoffe zum Einsatz.