Einsatz 51 – Brand Autowerkstatt

Alarm am: 21.04. um 07:44 Uhr

Einsatzort: Alte Poststraße

Eingesetzte Fahrzeuge: 10/1, 12/1, 23/1, 30/1. 36/1 (AB- Sonderlösch) 36/2 (AB- Atmeschutz), 40/1, 48/1

Eingesetztes Personal: 30

Alarmmeldung: Brand Autowerkstatt B3

 

Kurzbericht: 

Aus uns unbekannten Gründen, entstand im hinteren südlichen Bereich eines KFZ-Betriebs mit angrenzender Tankstelle mit Wohn- und Bürogebäude ein Brand, der im Nachhinein auch hätte weitaus schlimmer ausgehen können.

Ein Entstehungsbrand in unmittelbarer Nähe zur Fassade griff auf das Dach über, welches mit Blech eingedeckt war. Nur schwer war es den zahlreichen Atemschutztrupps aus verschiedenen Feuerwehren möglich die Dachhaut zu öffnen um an den eigentlichen Brandherd zu gelangen und abzulöschen. Gut die Hälfte des Wirtschaftsgebäudes mit einer Karosseriewerkstatt, die Lackiererei und eine Fahrzeugwaschanlage vielen genau, wie auch zwei eingestellte Fahrzeuge und ein Großteil an Werkzeugen, den Flammen zum Opfer. Starke Windböen machten es den Löschmannschaften schwer. Bereits abgelöscht geglaubte Brandnester fingen immer wieder Feuer obwohl zur Brandbekämpfung von unserer Seite fast ausnahmslos mit Netzwasser gearbeitet wurde.

Die Bundesstraße wurde während des Einsatzes von Beamten der Pegnitzer Polizei komplett gesperrt, was uns bei unseren Arbeiten sehr entgegen kam.

Bei diesem nicht ganz ungefährlichen Einsatz wurde niemand verletzt. Der Rettungsdienst war aber ständig an der Einsatzstelle.

Wir möchten es an dieser Stelle nicht versäumen, all denen zu danken, die bei diesem Einsatz mitgeholfen haben, den Schaden auf dieses Ausmaß zu beschränken oder uns in anderer Art und Weise unterstützten. VIELEN DANK!

 

{gallery}Bilder/Einsaetze/2020/20200421/{/gallery}