Einsatz 244 – Brand Bus

Alarm am: 18.11. um 20:09 Uhr

Einsatzort: Kirchenbirkig (Pottenstein)

Eingesetzte Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 22/1, 23/1, 30/1, 36/1 (AB-Atemschutz, AB-Logistik), 48/1, 61/1

Eingesetztes Personal: 27

Alarmmeldung: B4, Brand vier Busse

Kurzbericht:

Am Sonntagabend ist in einem örtlichen Busunternehmen in Kirchenbirkig bei Pottenstein ein Feuer ausgebrochen. Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, standen bereits vier Reisebusse in Vollbrand.

Der Brand bei einem Omnibusunternehmen verursachte offenbar einen Sachschaden in Millionenhöhe. Das teilte die Polizei in einer ersten Meldung mit. Erste Bilder belegen diese Angaben, nachdem mindestens vier Busse vollständig ausgebrannt sind. Menschen seien laut der Meldung nicht zu Schaden gekommen.

Der Brand sei gegen 20 Uhr gemeldet worden und etwa eine Stunde später unter Kontrolle gewesen. Mehrere Feuerwehren hätten die Flammen bekämpft. Die Ursache sei noch nicht ermittelt. Zahlreiche Feuerwehren waren laut unserem Reporter im Einsatz, weitere Kräfte wurden nachalarmiert. Immer wieder seien Reifen explodiert. Die Feuerwehr hat auch eine Drohne eingesetzt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude, das auch unmittelbar mit dem Feuerwehrgerätehaus verbunden ist, verhindern. Von der Drehleiter aus, wurde die Halle des Busunternehmens gekühlt und der Dachstuhl geflutet.

 (Bericht: Reporter24)

 

 

 

 {gallery}Bilder/Einsaetze/2018/20181118/{/gallery}