Einsatz 23 – Verkehrsunfall, Person eingeklemmt

Alarm am: 27.02. um 09:52  Uhr

Einsatzort: BAB9 Nürnberg > Berlin (AS Weidensees) Km: 341

Eingesetzte Fahrzeuge: 10/1, 40/1, 61/1

Eingesetztes Personal: 13

Alarmmeldung: Verkehrsunfall, Person eingeklemmt

Kurzbericht: 

Als die Autobahnmeisterei Trockau am Dienstagmorgen kurz vor zehn Uhr zwischen Plech und Weidensees einen Verkehrswarnanhänger aufstellen wollte, bemerkte ein Mitarbeiter unterhalb der Stelle einen verunfallten Pkw und verständigte die Integrierte Leitstelle Bayreuth/Kulmbach. Wie sich später herausstellte, war dort eine 48-jährige Nürnbergerin mit ihrem BMW vor Beginn der Schutzplanke auf der rechten Seite von der Autobahn in Richtung Bayreuth abgekommen.

Der BMW fuhr in der Folge zirka 120 Meter über einen Grünstreifen einen Hang hinab, ehe er an einem Wildschutzzaun und einem Baumstumpf zum Stehen kam. Als die Feuerwehren am Unfallort eintrafen, war die Fahrerin des PKW´s zwar nicht mehr eingeklemmt, sie konnte aber dennoch das Fahrzeug nicht selbst verlassen. Wir unterstützten den Rettungsdienst sicherten die Unfallstelle ab und arbeiteten zusammen mit der Feuerwehr Ottenhof die bei diesen Einsätzen üblichen Sofortmaßnahmen ab.

Bilder: Sven Zeilmann

{gallery}Bilder/Einsaetze/2018/20180227/{/gallery}