Einsatz 127 – Erkundung

Alarm am: 10.08. um 13:18 Uhr

Einsatzort: B85 Pegnitz Richtung Michelfeld

Eingesetzte Fahrzeuge: 11/1, 22/1, 23/1, 40/1

Eingesetztes Personal: 16

Alarmmeldung: Erkundung mit Rauch und Feuerschein

Kurzbericht: 

Ein auf der B85 fahrender PKW Fahrer sah in der Senke zwischen den  Regierungsbezirksgrenzen einen leichten Rauch und dachte Brandgeruch wahr zu nehmen, worauf hin er den Notruf wählte. Das ungefähre Einsatzgebiet wurden von den Feuerwehren aus Bronn, Pegnitz sowie aus Michelfeld und Auerbach abgesucht, jedoch konnte man keinen Rauch und auch keinen Brandgeruch feststellen. Da der von der Regierung von Oberfranken bestellte Luftbeobachter bald starten sollte, wartete man dies noch ab um das Einsatzgebiet aus der Luft besser aufindig zu machen. Das Flugzeug flog die vermutete Einsatzstelle kompett ab, konnte aber zum Glück Entwarnung geben, da nichts festzustellen war.

Es sei noch mal gesagt, dass auf Grund der derzeitigen Waldbrandgefahr strengstens darauf zu achten ist, keine Zigaretten oder Glas aus dem Auto zu werfen. Auch der oben erwähnte Autofahrer hat richtig gehandelt, lieber einmal mehr den Notruf zu tätigen als einmal zu wenig.