Einsatz 116 – Brand Scheune

Alarm am: 28.06. um 02:54  Uhr

Einsatzort: Moritzreuth (Gemeinde Hummeltal)

Eingesetzte Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 23/1,  36/1 (AB-Atemschutz), 48/1

Eingesetztes Personal: 18

Alarmmeldung:

Kurzbericht: 

Gegen 3:00 Uhr bemerkte eine Bewohnerin das Feuer in dem Nebengebäude und setzte einen Notruf ab. Die alarmierten Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren rückten umgehend an und konnten den Brand des als Garage und Lagerraum genutzten Gebäudes schnell löschen.

Alarmiert waren die Feuerwehren aus Hummeltal, Hinterkleebach, Vorderkleebach, Waischenfeld, Gereuth, Poppendorf, Kirchahorn, Körzendorf, Oberailsfeld, Reizendorf, Creußen, Trockau, Pegnitz und Kirchenbirkig, die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung, zahlreiche Landkreis-Feuerwehrführungskräfte sowie die Polizei, ein Fachberater des THW und das BRK. Die Einsatzleitung über die rund 170 Feuerwehrkräfte hatte Kreisbrandmeister Daniel Ermer inne. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden an.

Belastbare Aussagen zur Brandursache liegen bislang nicht vor. Ein Brandfahnder der Kriminalpolizei Bayreuth hat hierzu vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung haben sich bislang nicht ergeben. 

 

Quelle und Bilder unter: http://www.nordbayern.de/region/pegnitz/170-wehrleute-bekampften-brand-in-moritzreuth-1.7760711