Einsatz 100- Brand LKW

Alarm am: 01.09 um 17:25 Uhr

Einsatzort: BAB9 Berlin > Nürnberg Rastanlage Pegnitz – Fränkische Schweiz

 

Eingesetzte Fahrzeuge:   10/1, 23/1, 30/1, 48/1, 40/1

Eingesetztes Personal: 21

Bereitschaft Feuerwehrhaus: 1

Alarmmeldung: Brand LKW

Kurzbericht: 

Am Mittwochnachmittag fing ein mit Milch beladener Sattelzug an der Rastanlage Pegnitz – Fränkische Schweiz Feuer. Der Lkw-Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

Weil der Fahrer eines mit Milch beladenen Sattelzuges ein merkwürdiges Geräusch aus seinem Motor wahr nahm, fuhr er an der Rastanlage Pegnitz  ab. Der Kraftfahrer versuchte sofort selbst das Feuer löschen, diese Versuche blieben allerdings erfolglos. Als wir an der Einsatzstelle eintrafen war die Zugmaschine bereits in Vollbrand. Mit zwei Trupps unter Atemschutz wurde der LKW dann abgelöscht. Um einen noch besseren Löscherfolg zu erreichen, wurde auch die Drehleiter hinzugezogen. Die ebenfalls alarmierten Kräfte der Feuerwehr Trockau halfen uns mit Wasser aus ihren Tanklöschfahrzeugen aus. Die Rastanlage wurde für die Dauer der Löscharbeiten durch das THW Pegnitz komplett gesperrt. Der Auflieger hatte augenscheinlich keinen Schaden durch den Brand genommen und konnte somit gehalten werden. Anschließend wurde die abgelöschte Zugmaschine noch mit der Wärmebildkamera kontrolliert um ggf. noch versteckte Glutnester ausfindig zu machen. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

Neben der Polizei, Rettungsdienst und THW Pegnitz, waren auch KBI Steger und KBM Failner von der Kreisbrandinspektion vor Ort.

 

 

 

{gallery}Bilder/Einsaetze/2021/20210901/{/gallery}