Einsatz 4 – Verkehrsunfall

Alarm am: 18.01. um 14:45 Uhr

Einsatzort: BAB 9, KM 331 Fahrtrichtung Berlin

Eingesetzte Fahrzeuge: 10/1, 40/1, 61/1

Eingesetztes Personal: 18

Alarmmeldung: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Kurzbericht:

Die Feuerwehr Pegnitz wurde zu einem LKW-Unfall mit einer eingeklemmten Person auf die BAB A9, kurz nach der Rastanlage Pegnitz / Fränkische Schweiz in Fahrtrichtung Berlin alarmiert.

Ein Trucker fuhr auf einen Warnleitanhänger der an einem Winterdienstfahrzeug der Autobahnmeisterei Trockau angehängt war auf, und schob diesen unter das Streufahrzeug. Der Fahrer wurde dabei eingeklemmt, Betriebsstoffe und Sole liefen über alle drei Fahrbahnen.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde der Verletzte bereits von dem Notarzt und dem Rettungsdienst versorgt. Die Person wurde von der Feuerwehr mit dem Rettungssatz befreit, dem Rettungsdienst übergeben und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik zur Weiterbehandlung geflogen.

Natürlich waren auch einige Straßenwärter der Autobahnmeisterei-Trockau vor Ort, um ihrem beteiligten aber augenscheinlich unverletzten Kollegen beizustehen und die Arbeiten der Rettungskräfte zu unterstützen.

Neben der Feuerwehr aus Pegnitz waren noch die Feuerwehren Bronn und Trockau alarmiert.

 

 

{gallery}Bilder/Einsaetze/2016/20160118/{/gallery}