Inspektionsübung 2014

 

Am Samstag den 27.09. rückten die Feuerwehren der Inspektion III gegen 17:00 Uhr zum "Brand" in der Firma Klubert & Schmidt aus.

Für Rund 200 Einsatzkräfte aus dem ganzen Inspektionsbereich galt es vermisste Personen aus dem Werk zu retten, eine Brandausbreitung zu verhindern und den Gefahrgutaustritt zu stoppen.

Nachdem zunächst ein Brandmeldealarm gemeldet war erhöhte Einsatzleiter Wolfgang Bothe schon auf der Anfahrt die Alarmstufe, da eine starke Rauchentwicklung angenommen wurde. Es wurden 6 Einatzabschnitte gebildet. Im Norden und Süden der Halle wurde die Brandbekämpfung durchgeführt, eine lange Schlauchstrecke wurde von der Püttlach gelegt, das Gefahrgut wurde analysiert und der Austritt gestoppt sowie ein Sammelplatz für Verletzte eingerichtet.

Dem Abschnitt im Norden wurde die Feuerwehr Pegnitz zugeordnet mit dem Auftrag Brandbekämpfung und aufbauen einer Riegelstellung. Im Ernstfall würden wir nie auf die Idee kommen dort unsere Einsatzfahrzeuge zu platzieren.

 

  • k-DSC_0687
  • k-DSC_0690
  • k-DSC_0691
  • k-DSC_0694
  • k-DSC_0696
  • k-DSC_0697
  • k-DSC_0699
  • k-DSC_0701
  • k-DSC_0702
  • k-DSC_0703
  • k-DSC_0706
  • k-DSC_0707
  • k-DSC_0710
  • k-DSC_0713
  • k-DSC_0716
  • k-DSC_0717